FAQs

TATTOO FAQ

Hier findest du alle Fragen und Antworten zum Thema Tattoo.

Bei uns wird fast alles gestochen, repariert oder gecovert. Entscheidend ist immer, dass man gemeinsam die beste Lösung findet. Von manchen Tattoos raten wir auch einfach ab, wie zum Beispiel von Finger Tattooos, wenn man noch komplett untätowiert ist.

Ja, es gibt verschiedene Betäubungen, aber leider nicht die, die immer hilft und keine Nebenwirkungen hat. Das was hilft, ist oft nicht in Deutschland zugelassen oder verändert die Hautoberfläche, so dass es für den Tätowierer schwierig ist, gut bzw risikoreduziert zu tätowieren. Daher am besten ohne was.

Das geht am besten vor Ort, wo man das Motiv bespricht, eine Aufklärung bekommt und dann mit einer Termin-Kaution den Termin fest buchen kann. Wobei bei rechtzeitiger Absage oder Verschiebung, das Geld nicht verloren geht.
Um eine Tattoo Beratung zu bekommen, kannst Du Dir onlinge einen Beratungstermin buchen. Das ist der einfachste Weg, ohne lange Wartezeit dann auch gleich dran zu kommen.

Im TRUST Piercingbereich kannst Du bar oder mit Karte bezahlen. Im Tattoobereich geht das nicht, da die Tätowierer alle selbständig sind und keine eigenen EC-Geräte unterhalten. Viele Kunden wissen nicht, dass die Geschäfte hier die Möglichkeit der bargeldlosen Zahlung der Kreditkarten prozentual mit bezahlen. Bei dem eigenen Umsatz machen wir das, aber bei fremden Umsatz nehmen wir davon lieber Abstand, vor allem weil das ja buchhalterisch auch dann noch umgebucht werden muss. Wir bitten daher um Verständnis, dass im Tattoobereich ausschließlich bar gezahlt werden muss.

Das ist unterschiedlich und abhängig von der Größe und dem Stil des Motivs. Bei sehr kleinen Tatttoos geht das meistens innerhalb weniger Tage oder einer Woche. Bei größeren Tattoos muss man schon ein paar Wochen dauern, es sei denn, Termine werden kurzfristig frei oder wir haben wieder Besuch von Gasttätowierern, die dann auch kurzfristig natürlich einspringen können.

KEIN STECHEN VOR DEM URLAUB! Bei einem frischen Tattoo sind 4 Wochen keine direkte UV-Strahlung und 2 Wochen kein (Meer-)Wasser, oder ähnliches, was die Haut aufquellen lässt zu beachten!. Dies sind beides Hauptvoraussetzung, damit dein Tattoo gut abheilen kann! Wir bitten um Verständnis, plane deinen Termin also entsprechend ein.

Rechtlich ist es eine große Priorität, dass du die Dokumente ordnungs- und wahrheitsgemäß ausfüllst, bevor wir mit deinem Termin beginnen. Tattoos sind rechtlich gesehen eine Körperverletzung, deshalb musst du für jeden Schritt im Prozess eine Einverständniserklärung abgeben. Das Studio haftet immer mit, weshalb wir uns rechtlich versichern möchten. Deshalb ist uns die ausführliche Aufklärung des Kunden auch so wichtig für uns. Am Ende des Termins tragen wir alle Materialien auch noch einmal ein, um nachweisen zu können, was bei deinem Termin verwendet wurde!

Es kann weh tun - muss aber nicht! Rechtlich gesehen sind Tattoos und Piercings Körperverletzungen. Bei einem Tattoo wird Farbe in die zweite Hautschicht gebracht, falls du schmerzempfindlich bist, eine schlechte Tagesform hast, oder einfach auf dem falschen Fuß aufgestanden bist, kann es u.U. schon mal mehr wehtun. Also komme immer gut vorbereitet zu deinem Termin!

In der Schwangerschaft und Stillzeit gibt es keine Bodymodifikationen! In diesen Zeiten ist der Körper schon mit zahlreichen Veränderungen beschäftigt. Das Schmerzempfinden, die Hautreaktion und viele andere Sachen sind während einer Schwangerschaft verändert. Ein Tattoo ist eine offene Wunde, in die Bakterien eindringen könnten. Diese würden ggf. mit Antibiotika behandelt werden müssen, was in der Schwangerschaft nicht ratsam ist. Die Infektionsgefahr ist auch generell viel höher in der Schwangerschaft. Also warte besser, bis dein Nachwuchs da ist und dann könnt ihr gerne zu zweit bei uns vorbeikommen!

Nein, auf gar keinen Fall! Die Darstellung des Tattoo-Farben-Verbots in den Medien hat zu großen Verwirrungen geführt! Die Zusammenstellung der Farben und Konservierungsmittel waren damals das Problem. Hersteller haben dieses Problem aber schon lange behoben und auch neue Farben produziert. Wir haben sehr viele verschiedene REACH konforme Farben im Studio, also spricht nichts gegen ein wunderschönes farbenfrohes Tattoo! Mach doch hier direkt einen Beratungs-Termin aus!

Nein, teuer ist das nicht. Der Startpreis oder auch Mindestpreis von 100 € setzt sich aus vielen verschiedenen Einzelaufwänden zusammen. Hier eine Übersicht, was alles in den 100 € enthalten ist:

  • Tattooberatung
  • Terminfindung
  • Motivbearbeitung
  • Erstellen der Stencilvorlage
  • Arbeitsmaterialien (Farben, sterile Unterlagen, Farbkappen, Nadeln, Verpackungsmaterialien für sauberes Arbeiten, etc.)
  • Auf- und Abbau des Arbeitsplatzes
  • Nachpflege des frisch gestochenen Tattoos
  • Nachstechen (falls innerhalb der ersten 3 Monate notwendig) - auch hier fällt der ganze Aufwand nochmal an

Flott liegt im Auge des Betrachters. Auch für einen kleinen Buchstaben, möchten wir die bestmöglichen Ergebnisse erreichen und auch vollumfänglich und sauber arbeiten. Kein Kunde soll zu kurz kommen. Hier müssen auch diverse Aufgaben erledigt werden:

  • Papierkram
  • Desinfektion aller Oberflächen
  • Arbeitstisch Auf- und Abbau
  • sterile Nadeln und Materialien vorbereiten
  • Stencil vorbereiten, ansetzen, evtl. dem Kundenwunsch entsprechend neu positionieren, trocknen lassen
  • usw.

Ja, natürlich. Hier ist es allerdings sehr wichtig, dass du dir eine:n Dolmetscher:in mitbringst! All unsere Mitarbeiter sprechen Englisch und/oder Deutsch. Zusätzlich sind bei uns die Sprachen Französisch, Polnisch und Nepalesisch vertreten. Da ein Tattoo rechtlich gesehen eine Körperverletzung darstellt, in die du einwilligen musst, sind wir verpflichtet, dir eine ausführliche Aufklärung zu geben. Dies können wir nur machen, wenn wir uns gemeinsam mit dir auf einer Sprache verständigen können. Es ist wichtig, dass du verstehst, worauf du dich einlässt. Mit Tattoos sind nämlich auch Risiken und Nebenwirkungen verbunden!

Kein Stechen nach einer OP! Je nach OP wird eine Wartezeit zwischen 4 Wochen und 6 Monaten empfohlen. Nach einer OP ist der Körper damit beschäftigt, zu heilen. Ein Tattoo ist für den Körper eine zusätzliche Belastung, weshalb der Körper im gesamten anfälliger ist und auch schlechter heilen könnte. Auch eine Weisheitszahn-Entfernung ist eine OP. Solltest du zum Thema OP Fragen haben, oder eine Einzelfallberatung wünschen, melde dich doch einfach direkt bei uns im Studio!

Bei uns wird fast alles gestochen, repariert oder gecovert. Entscheidend ist immer, dass man gemeinsam die beste Lösung findet. Von manchen Tattoos raten wir auch einfach ab, wie zum Beispiel von Finger Tattooos, wenn man noch komplett untätowiert ist.

Ja, es gibt verschiedene Betäubungen, aber leider nicht die, die immer hilft und keine Nebenwirkungen hat. Das was hilft, ist oft nicht in Deutschland zugelassen oder verändert die Hautoberfläche, so dass es für den Tätowierer schwierig ist, gut bzw risikoreduziert zu tätowieren. Daher am besten ohne was.

Das geht am besten vor Ort, wo man das Motiv bespricht, eine Aufklärung bekommt und dann mit einer Termin-Kaution den Termin fest buchen kann. Wobei bei rechtzeitiger Absage oder Verschiebung, das Geld nicht verloren geht.
Um eine Tattoo Beratung zu bekommen, kannst Du Dir onlinge einen Beratungstermin buchen. Das ist der einfachste Weg, ohne lange Wartezeit dann auch gleich dran zu kommen.
Im TRUST Piercingbereich kannst Du bar oder mit Karte bezahlen. Im Tattoobereich geht das nicht, da die Tätowierer alle selbständig sind und keine eigenen EC-Geräte unterhalten. Viele Kunden wissen nicht, dass die Geschäfte hier die Möglichkeit der bargeldlosen Zahlung der Kreditkarten prozentual mit bezahlen. Bei dem eigenen Umsatz machen wir das, aber bei fremden Umsatz nehmen wir davon lieber Abstand, vor allem weil das ja buchhalterisch auch dann noch umgebucht werden muss. Wir bitten daher um Verständnis, dass im Tattoobereich ausschließlich bar gezahlt werden muss.
Das ist unterschiedlich und abhängig von der Größe und dem Stil des Motivs. Bei sehr kleinen Tatttoos geht das meistens innerhalb weniger Tage oder einer Woche. Bei größeren Tattoos muss man schon ein paar Wochen dauern, es sei denn, Termine werden kurzfristig frei oder wir haben wieder Besuch von Gasttätowierern, die dann auch kurzfristig natürlich einspringen können.